Beste Saisonleistung sichert Platz 2

Die ersten fünf Spiele 2017 und der Harzligasaison liegen nun hinter unserer Truppe. 

Insgesamt dauerte es jedoch fast diese ersten fünf Spiele, um an alte Leistungen anzuknüpfen.
Gerade die ersten beiden Saisonspiele bzw. Niederlagen (3:4 geg Blankenburger FV, 2:3 geg Germania Halberstadt) tun rückblickend sehr weh, so waren wir doch über weitere Strecken gegen zwei starke Gegner meist überlegen, haderten jedoch mit unseren Chancen und konnten nur selten aus einer sicheren Abwehr heraus nach vorn spielen.
Das deutliche 11:0 gegen FSV Askania Ballenstedt am 3.Spieltag verschaffte uns deutliches Selbstvertrauen, was wir am 4.Spieltag auch Auswärts geg Stahl Thale beim 9:0 unter Beweis stellen konnten - zwei Gegner die jedoch definitiv schwächer einzustufen sind. Hervorzuheben bei diesen beiden Spielen ist unsere Nr.10 Ole Betram, der mit sehenswerten Weitschüssen großen Anteil an den Siegen hatte. Auch beim Pokalachtelfinale am vergangenen Wochenende in Hausneindorf, gaben wir uns kein Blöße, hatten jedoch trotz offensiver Formation über viele Strecken Probleme an den tiefstehenden Gegnern vorbei zu kommen (Ergebnis am Ende 5:0).

Am heutigen 5.Spieltag stand uns die 11 aus Osterwieck gegenüber, eine Truppe die mit überraschenden Ergebnissen in der Vergangenheit auf sich aufmerksam machte (erst Niederlage geg Thale, dann aber Sieg geg Blankenburg).
Von Beginn an war die Marschroute klar und es ging ausschließlich aufs Rot-Weiße Tor. Der Keeper der Ostwiecker rettete das ein oder andere Mal mit klasse Paraden, fünf Mal Pfosten und Latte von unserer Seite taten ihren Rest dazu bei. In der 18.min war es dann Dian Gülzow der nach prima Vorarbeit von Mo Müller und Devin Günther zum 1:0 einschieben konnte. Kurz nach der Halbzeit legte Dian dann erneut zum 2:0 nach, ehe kurz vor Schluss unser "Aubameyang" Justin Volwerk im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen war und Mo Müller per 9 Meter den Sack zumachte.

Mit von der Partie waren heute:
1-Pascal Waldmann, 2-Moritz Kuthe, 3-Tom Kühlewind, 5-Ruben Eyermann, 6-Yona Schulz, 7-Devin Günther, 8-Justin Volwerk, 9-Dian Gülzow, 10-Ole Betram, 11-Moritz Müller

Nach einem starken 3:0 Heimerfolg gegen Eintracht Osterwieck steht Platz 2 hinter Germania Halberstadt zu buche, die bisher ohne Niederlage Ligaprimus sind. Ohne Schwächephasen der Halberstädter sind diese für uns wohl kaum noch einholbar.

Weiter gehts nach Ostern am 26.04.17 zu Hause gegen den Blankenburger FV.